• Event date 30.10.2020
  • Event time 12:00-12:45

Sei heute live dabei wenn der norwegische Autor Simon Stranger über sein Buch „Lexikon des Lichts und der Dunkelheit“ spricht. Mit ihm sind außerdem Grete Komissar und der Journalist Geir Svardal dabei.

Fast zufällig erfuhr Simon Stranger die Kindheitsgeschichte seiner Schwiegermutter Grete Komissar. Nach dem Krieg wuchs sie im berüchtigten Hauptquartier der „Rinnanbande“, dem „Bandenkloster“ auf. Benannt nach Henry Rinnan wirkte dort die „Sonderabteilung Lola“, eine unabhängige, norwegische Gruppe der Gestapo, die norwegische Wiederstandskämpfer*innen folterte und tötete.

Die Familiengeschichte führte den Autor an menschliche Abgründe – gleichzeitig besteht sie aber auch aus Themen wie Fürsorge und Einheit in unvorhersehbaren Zeiten. Gerade heute, wo rechtsextreme Stimmen in den nordischen Ländern sowie ganz Europa wieder lauter werden, ist die Auseinandersetzung mit den dunklen Kapiteln der Geschichte besonders aktuell und wichtig.

Im heutigen Autorengespräch soll es genau darum gehen: wie war es, sich tiefgründig mit der Geschichte auseinanderzusetzen? Wie hat Grete Komissar die Arbeit am Buch erlebt und welche Reaktionen hat sie darauf? Was denken sie über die neuen rechten Tendenzen und wie sieht die Situation heute in Norwegen aus?

Ein tieftrauriger Teil der Geschichte, der es dennoch verdient, gehört zu werden!

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Updates!

Welche Themen interessieren Dich?

Welche Themen interessieren Dich?
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.