• Event date 26.05.2020
  • Event time 19:30-20:30

Als der junge Beethoven 1792 in Wien ankam, wurde er in aristokratischen Kreisen schnell zum Favoriten. Er gab Hauskonzerte und komponierte Kammermusik, wofür er großzügig entlohnt wurde. Sein Ruf hing von den Kreisen ab, in denen er sich bewegte, und als er seine ersten Klaviertrios präsentierte, war er bestrebt, sein Publikum mit seinem innovativen Stil zu beeindrucken und herauszufordern. Besonders zufrieden war er mit dem c-Moll-Trio. Haydn, sein Mentor, runzelte anfangs die Stirn über seine neue Musiksprache, aber seine Bedenken wurden bald ausgeräumt: Das Trio war in den Wiener Musikkreisen ein durchschlagender Erfolg. Das Trio ist bis heute eines der beliebtesten Kammermusikwerke.

Im Rahmen des intimen Hauskonzerts in Troldhaugen erhalten wir auch einen Einblick in die Seele der ungarischen Volksmusik. Ein Dutzend Violinduette von Béla Bartók werden von Sonoko Miriam Welde und Ludvig Gudim interpretiert, von einem Mückentanz bis zu einem Hochzeitslied.

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Updates!

Welche Themen interessieren Dich?

Welche Themen interessieren Dich?
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.