Und ein weiteres Mal könnt ihr euch bequem von zu Hause aus Kunst aus dem Moderna Museet ansehen und dabei von einer Expertin etwas über die Kunst erfahren.

Bei dieser Sofatour spricht Nina Blom (Kunstvermittlerin) über Vera Nilssons Gemälde „Lampsken“.
Um 1930 entsteht Vera Nilssons atmosphärisches Gemälde. Es zeigt ihre Tochter Catharina, auch Ginga genannt, ganz konzentriert in ihre Zeichnung im Licht der Lampe. Vera Nilsson war eine schwedische Expressionistin und eine radikale Erneuerin des Bildes des Kindes. Sie malt das Kind auf eine neue, moderne Weise und entfernt das Arrangierte und Niedlich in ihren Porträts. Mit dunklen und kräftigen Farben erzeugt sie aus Kleinkindersicht eine intensive Präsenz. „Lampsken“ entstammt einer langen Serie von Gemälden aus den 1920er und 30er Jahren, die die Tochter in unterschiedlichen Alltagssituationen zeigen.

Wichtigt: Die Tour ist auf Schwedisch. 

Solltet ihr zum Zeitpunkt des Livestreams nicht können, dann keine Panik. Der Stream wird im Anschluss als Video auf Youtube und der Facebook-Seite des Moderna Museet zur Verfügung stehen.

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Updates!

Welche Themen interessieren Dich?

Welche Themen interessieren Dich?
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.