Vortrag Polarrecht Tourismus
  • Event date 26.04.2021
  • Event time 19:30-21:00

Die Wildnis spielt in der Arktis und der Antarktis eine zentrale Rolle, und die damit einhergehenden Werte sind in beiden Regionen gesetzlich geschützt – in der Arktis hauptsächlich durch die innerstaatliche Gesetzgebung der arktischen Staaten und in der Antarktis vorwiegend durch das internationale Rechtssystem des Antarktisvertrags und der nachfolgenden angenommene Instrumente. Trotz der gesetzlichen Anerkennung werden Wildniswerte in der Praxis jedoch kaum berücksichtigt. Dies steht in scharfem Kontrast zu dem zunehmenden Druck auf die Polarwildnis, der unter anderem durch touristische Aktivitäten verursacht wird.

In diesem Vortrag werden die verschiedenen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen des Wildnisschutzes in den Polarregionen vorgestellt und einige der größten Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Tourismus erörtert. Die Abbildungen werden anhand von Fallstudien in Alaska, Lappland und Spitzbergen bereitgestellt. Antje lebt und arbeitet in Island. Sie ist mit der Universität von Akureyri verbunden, wo sie Polarrecht lehrt. Sie erhielt 2010 einen Master-Abschluss in diesem Rechtsbereich und verteidigte 2019 ihre Doktorarbeit zum Schutz der Wildnis in Polarregionen an der Universität Tilburg.

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Updates!

Welche Themen interessieren Dich?

Welche Themen interessieren Dich?
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.