Spraklig identitet
  • Event date 02.06.2021
  • Event time 13:00-16:30

Mit dieser Veranstaltung erkunden wir Worte, Sprache und Darstellungen von Identität.

Sprache bildet unsere Erfahrungen nicht nur ab, sondern kann sie auch konstruieren. Welche Wörter werden verwendet, um Repräsentation und Identität in Norwegen zu beschreiben? Die Angst, Wörter falsch zu verwenden, kann Barrieren im Dialog über Identität und Zugehörigkeit schaffen.

TrAP und die Nationalbibliothek laden Sie zu einem Seminar und Workshop mit der Künstlerin Aleyda Rocha, der Übersetzerin Ika Kaminka, der Schriftstellerin Guro Sibeko, der Professorin Kristin Ørjasæter und den wissenschaftlichen Bibliothekaren Michelle Tisdel und Lars Johnsen ein.

Es wird gesagt, dass wir in Norwegen heute die Wörter und Konzepte anderer Sprachen weitgehend importiert und übernommen haben, um Identität und Unterschiede in Bezug auf Ethnien, Nationalitäten, Hautfarbe und sexuelle Orientierung zu beschreiben. Brauchen wir unsere eigenen norwegischen Konzepte, die besser zu unserer nordischen Realität passen? Wie sieht es mit der Bildung neuer Wörter aus?

 

 

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Updates!

Welche Themen interessieren Dich?

Welche Themen interessieren Dich?
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.