Habt ihr schon einmal von der Seven Summits Challenge gehört? Falls nicht, dabei handelt es sich um die Herausforderung den jeweils höchsten Berg eines jeden der 7 Kontinenten der Erde zu erklimmen. Jedoch gibt es unterschiedliche Auffassungen bei der Bestimmung der Kontinentalgrenzen und so sieht die Liste der höchsten Gipfel nicht immer identisch aus.

In Stockholm gibt es nun aber dank Renata Chlumska und Magnus Ormestad auch die Seven Summits Challenge und führt auf sieben wunderschöne Anhöhen der Stadt. Ein kleines Abenteuer, das die Besucher und Einwohner Stockholms nun in ihrer unmittelbaren Umgebung mit Renata als virtuellem Guide erleben dürfen.

In der App Storyspot hörst du die Geschichten – aber erst wenn du selber vor Ort bist.

Schwedische Abenteurerin Renata Chlumska

Renata, die am 15. Dezember 2014 als erste Schwedin, die Seven Summits Challenge meisterte und nach extremen Expeditionen und nun sogar ins All strebt, sagt selbst, um ein Abenteuer zu erleben müsse man eigentlich nicht einmal die Stadt verlassen. So hat sie zusammen mit Magnus Ormestad, dem Gründer des schwedischen Outdoor Podcast Husky, Anhöhen ausgesucht, welche die Sieben Gipfel (Summits) der Kontinente repräsentieren solle. Damit holt Renata einige der höchsten Berge der Welt in die schwedische Hauptstadt und inspiriert gleichzeitig die Menschen neue Höhen zu erreichen. Möchte man alle Summits an einem Tag erklimmen, legt man ca. 35 km sowie 340 Höhenmeter zurück.

Ob zu Fuß oder mit dem Rad, alleine oder mit Freunden und der Familie, dieses kleine Abenteuer ist perfekt um einen spannenden Tag zu erleben und sich von den Erfahrungen und Gefühlen einer faszinierenden Bergsteigerin mitreißen zu lassen, ohne dass man selbst Extremsport betreiben muss. Als Basislager der Expedition wurde das Downtown Camper Hotel im Zentrum von Stockholm gewählt.

Wer jetzt also gerne aktiv sein und gerade auch in diesen Zeiten eine neue Inspiration braucht, um sich in der unmittelbaren Umgebung zu bewegen und diese zu erkunden, der sollte sich diese Challenge nicht entgehen lassen. In der Storyspot-App wird, auf den Stockholmer Gipfeln angekommen (bzw. ab 30 Meter vor dem Gipfel), die jeweils dazugehörige Story freigeschaltet. Man erfährt wie es für Renata war, als sie selbst auf dem Weg zum Gipfel war, was sie fühlte und welchen Herausforderungen sie sich stellen musste. So erzählt sie auf dem Hammarbybacken z.B. von der letzten kämpferischen Phase auf dem Mount Everest und der Freude und Erleichterung, als sie es geschafft hatte.

Man lädt sich einfach die Storyspot App herunter, gibt im Suchfeld bei den Filtern ‘Seven Summits‘ ein und dann kann es losgehen. In welcher Reihenfolge und ob man alle Summits oder nur ein paar davon erkunden möchtest, kann jeder selbst entscheiden.

Als kleinen Anreiz, kann man sich nach erfolgreicher Beendigung der Challenge (alle sieben Summits) im Downtown Camper sogar noch einen Preis abholen und entspannen. Beweisfotos sollte man allerdings schon auch gemacht haben. Zugegeben wird dies bei den malerischen Orten an die man gelangt jedoch kein großes Problem darstellen, denn ein passendes Motiv ist mit Leichtigkeit gefunden.

Die Liste der Seven Summits of Stockholm

Die Auswahl mit den jeweiligen echten Summits nach der Liste von Reinhold Messner findet ihr hier:

Hammarbybacken – Mount Everest 8848m (Asien)

Tantolunden – Aconcagua 6965m (Südamerika)

Hagakullen – Denali 6190m (Nordamerika)

Skinnarviksberget – Kilimanjaro 5895m (Afrika)

Vanadislunden – Elbrus 5692m (Europa)

Vita Bergen – Mount Vinson 4892m (Antarktis)

Långholmen – Carstensz-Pyramide 4884m (Ozeanien)

Hammarbybacken (Mount Everest)

Der Hammarbybacken (oder Hammarbytoppen) liegt im Süden von Stockholm in dem Stadteil Björkhagen. Dieser künstlich angelegte Hügel, wird in den Wintermonaten als Skipiste genutzt. Die Piste hat eine Höhe von 93,5 und Abfahrten mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Außerdem gibt es ein Ski-Schule, ein Café und am Fuße der Pisten, Stockholms erstes Ski-Hotel Hammarby. Betrieben wird das Skigebiet von Skistar AB. Während der wärmeren Monate ist der Hammarbybacken auch für andere Aktivitäten, wie Mountainbiken geöffnet. 

Tantolunden (Aconcagua)

Tantolunden ist eine der größten Parklandschaften im Zentrum von Stockholm und ein beliebter Treffpunkt für Menschen aus allen Altersklassen. Das gewundene System an Gehwegen, die im Kreis zum höchsten Punkt des Parks führen, laden zu romantischen Spaziergängen ein. Im Sommer gehen Jung und Alt hier schwimmen oder picknicken und im Winter kann man hier wunderbar Schlitten fahren. Außerdem gibt es in der Parkanlage einen Spielplatz, ein Beachvolleyballfeld, eine Open Air Theater und einen Disc-Golfplatz. An der höchsten Höhe im Tanto-Gebiet gibt es viele Felsen und einigen älteren Panzerabwehranlagen.

Hagakullen (Denali)

Der Hagakullen oder Hagaparken oft auch nur Haga genannt, ist ein Park in Solna, im Norden Stockholms. Hier befindet sich der Haga Palast, der die Residenz von Kronprinzessin Victoria und ihrer Familie ist. Zudem gibt es hier Museen oder historische Bauten, wie Tempel und Pavillons, aber auch der Königliche Friedhof und die Gräber vieler Mitglieder der Königsfamilie sind hier gelegen.

Skinnarviksberget (Kilimanjaro)

Der Berg ist der höchste natürliche und damit nicht von Menschenhand geschaffene Berg der Stadt. Er bietet einen beeindruckenden Blick auf z.B. die Altstadt und wird häufig als perfekter Ort zum Betrachten von Sonnenaufgängen oder Sonnenuntergängen genannt. Bei Einheimischen, ist er als Picknick und Party Lokation unter freiem Himmel sehr beliebt und am Fuße des Skinnarviksberget, kann man im Café ein Eis oder zu Mittag essen.

Vanadislunden (Elbrus)

Der Vanadislunden ist ein Park in Vasastaden direkt im Zentrum von Stockholm. Er ist mit ca. 9 Hektar einer der größten Parks der Stadt. Dort befindet sich ein Wasserreservoir, die Stephanskirche, an welcher man Arbeiten von Carl Eldh und Einar Forseth bewundern kann. Im Nordwesten des Parks steht die Skulptur “Flicka i aftonsol“ und wie der Name vermuten lässt, ist die Abendsonne der beste Zeitpunkt diese Skulptur zu betrachten.

Blick von Vanadislunden

Vitabergen (Mount Vinson)

Der Vita Bergen oder allgemeiner bekannt als Vitabergsparken, ist ein in Süd Södermalm gelegener, sehr beliebter Picknickplatz. Ursprünglich wurde der Park 1897 gebaut um als Rückzugs- und Entspannungsort der Fabrikarbeiter zu dienen. Und auch heute noch, kann man im Park viele, für das 19. Jh. typische Gebäude sehen.

Långholmen (Carstensz-Pyramide)

Die kleine Insel Långholmen ist ein sehr schöner Ort zum Picknicken und viele kommen zum Schwimmen hierher. Jedoch war es auf der Insel nicht immer schon so idyllisch, denn vom 18. Jh. bis 1974 diente sie als Gefängnisinsel. Das Gefängnis wurde anschließend jedoch nicht abgerissen sondern wurde in ein Hostel und Gefängnismuseum umgebaut.  Auf der Insel gibt es zudem Kleingartenanlagen, ein Bellman Museum und sie ist Heimat der Mälarvarvet Schiffswerft.

Blick von Langholmen by night

Geertje von der nordicfamily hat für uns Stockholm besucht und die Challenge ausprobiert. Bei Instagram hast du einige Live Eindrücke!

Der allerbeste Platz zum Start der 7-Summits Herausforderung ist das offizielle Basecamp der Challenge, das Hotel Downtown Camper by Scandic.

Schaut euch für weitere Informationen und Eindrücke zu der Challenge gerne unser Interview mit Sabrina Bechtold an, in dem sie von ihrem Tag mit den Seven Summits schwärmt, sowie von weiteren Erlebnissen und geplanten Reisen erzählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich möchte Neuigkeiten erhalten!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.