• Event date 23.03.2021
  • Event time 19:00-20:30

Die lebendige isländische Kunstszene ist voll von fruchtbaren internationalen Kooperationen und gegenseitiger Inspiration zwischen Künstlern. Unsere Einzelgespräche mit Künstlern werden verschiedene Themen behandeln.

Was bedeutet es, Kunst zu praktizieren? Wo liegen die Grenzen zwischen Arbeiten und Nicht-Arbeiten? Wie entstehen Kunstwerke aus unterschiedlichen Herangehensweisen an die Welt?

In diesem Vortrag werden die drei isländischen Künstler ihre Einblicke in ihren kreativen Prozess und einige der Unterstützungsstrukturen untersuchen, die ihre künstlerische Karriere positiv geprägt haben. Jeder von ihnen hat kürzlich eine Residenz im Künstlerhaus Bethanien in Berlin inne und teilt seine Perspektiven darüber, wie institutionelle Kooperationen zu einer nachhaltigen künstlerischen Karriere beitragen können. Vielleicht erfahren wir auch mehr über die reichhaltige Fremdbestäubung zwischen isländischer und deutscher Kunstszene.

DIE KÜNSTLER IM GESPRÄCH:

Hulda Rós Guðnadóttir

Anna Rún Tryggvadóttir

Styrmir Örn Guðmundsson

Zum Teilnehmen, bitte vorher registrieren.

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Updates!

Welche Themen interessieren Dich?

Welche Themen interessieren Dich?
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.