• Event date 09.05.2022
  • Event time 20:00-

Die Sängerin Inger Øvrebø Uberg und der Cembalist Nikolai Endresen Dahl bilden das Duo Vardøg, das das weite und reiche Repertoire der Barockmonodien ergründet. In der altnordischen Mythologie meint ein Vardøg die geisterhafte Erscheinung eines Menschen, die dem wirklichen Auftauchen dieser Person vorausgeht – ein umgekehrtes Déjà-vu. Die beiden jungen norwegischen Musiker*innen arbeiten seit 2014 zusammen und erkunden den umfangreichen Bestand von Barockliedern. Darunter befinden sich einerseits ausdrucksvolle weltliche Monodien – also Stücke für Solostimme, die lediglich von einem einzigen Instrument begleitet werden – von Seconda pratica-Komponisten wie Strozzi, Monteverdi und Frescobaldi. Andererseits gehören zum Repertoire hochbarocke Kantaten und sakrale Musik von Campra, Händel sowie Couperin. Als ausgesprochen dynamisches Ensemble verschiebt das Duo Vardøg immer wieder die Grenzen der Ausdrucksstärke, spielt mit dem Timing, den Farben und den dramatischen Effekten. Eine große Rolle in seinen Darbietungen spielen die barocken Gesten und die historische Wiedergabe.

Und, habt ihr schon das Vardøg des Auftrittes gesehen? Dann solltet ihr definitiv am 09.05.2022 um 20 Uhr auch live in der Aula der Universität Greifswald dabei sein.

Informationen zu den Tickets, Ermäßigungen und der Klangkarte findet ihr unter folgendem Link: https://nordischerklang.de/karten/

Foto: © Mattias Bergset

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Updates!

Welche Themen interessieren Dich?

Welche Themen interessieren Dich?
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.