Nächste Woche ist es soweit. Skandinavien feiert das schönste Fest des Sommers: Mittsommer.
Überall entzünden die Menschen Feuer, um das Leben, die Fruchtbarkeit und die hellen Tage zu feiern.
Der Brauch der Sonnwendfeste ist alt. Schon früh haben die Menschen dieses Datum zelebriert und beeindruckende Kultstätten, wie zum Beispiel Stonehenge, errichtet. Doch wie bei anderen Festen auch, hat der christliche Glaube „heidnische“ Bräuche übernommen und in einen religiösen Rahmen eingebaut, um seine Ausbreitung und sein Bestehen zu sichern. Genau darum brennen nun zum Gedenken an Johannes den Täufer am Vortag des Johannistages (24.6.) ebenfalls Feuer.

In Dänemark feiert man am 23. Juni den sogenannten sankthansaften, zu dem rauschende Feste voller Hygge gefeiert werden.
Doch dieses Jahr wird vieles anders sein als sonst.

Sankt Hans Bål am Strand

Sankt Hans in Dänemark

Sankt Hans wird im ganzen Land besonders hyggelig gefeiert. Am sankthansaften wird gemeinsam gesungen, gegessen und viel getrunken. Manche Orte laden an diesem Abend sogar zum Tanz ein.
In Dänemark beginnen viele Feste mit einer Festrede, dem fællessang folgt. Gemeinsames Singen ist tief in der dänischen Kultur verwurzelt und darum kennen eigentlich alle die Mittsommerweise „Vi elsker vort land“ (Wir lieben unser Land). An Sankt Hans ist es Tradition, die ersten drei Strophen des Liedes singen. Der Originaltext stammt von Holger Drachmann (1885) und ist recht einfach im Netz zu finden. Bei Interesse findest du hier eine freie Übersetzung.

Die Hexe auf dem Scheiterhaufen

Eine wichtige Rolle spielt am Sankthansaften die Hexe. Einem alten Volksglauben gemäß fliegen am Vorabend des Sankt Hans Tages nämlich die Hexen zum Blocksberg. Und mit dem Feuer sollen jene vertrieben werden.
Und so gehört in Dänemark eine Hexe zum richtigen Sankt Hans Feuer dazu:

Hexenpuppe mit Heuler

In den Strohpuppen stecken meist Feuerwerkheuler. Schließlich soll die Hexe auch ordentlich heulen, bevor sie endgültig in Flammen aufgeht. Fällt sie kreischend um, applaudieren die Anwesenden. Es gibt Musik und Party, bis der letzte Funken erloschen ist

Die Hexe fällt


Sankt Hans am Strand von Blokhus

Auch wenn das Wetter am Sankt Hans Abend leider nicht immer das beste ist, ist es ein besonderes Erlebnis, zum sankthansaften an den Strand zu gehen. Wir freuen uns jedes Jahr darauf! Entlang der Nordseeküste werden viele Events veranstaltet, fast alle Badeorte laden zum bål (Feuer) ein. Die größeren bieten sogar Livemusik.
Der Strand von Blokhus kann mit dem Auto befahren werden. Dorthin kommen besonders viele Menschen, um gemeinsam zu feiern. Sie reihen sich um den Scheiterhaufen und verteilen sich an strategisch günstigen Plätzen in den Dünen. Manche haben gut gefüllte, oft hochprozentige Picknickkörbe und Wolldecken dabei.

Sankt Hans in Blokhus

Sankt Hans 2020 in Blokhus

In den Zeitungen häufen sich im Moment die Meldungen von abgesagten Veranstaltungen. Das Versammlungsverbot von Gruppen über 50 Menschen ist weiterhin gültig. Noch immer gelten die erlassenen Abstandsregeln und Hygienevorschriften.
Blokhus hat sich daher für dieses Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um die Tradition aufrecht zu halten.
Am 23. 6. 2020 soll ab 19 Uhr ein Drive-In-Sankt-Hans stattfinden. Genauere Details sind noch nicht öffentlich gemacht worden. Wir wissen bisher nur, dass die Teilnehmerzahl stark begrenzt ist. Die Besucher dürfen lediglich das jeweils linke Autofenster öffnen, um den nötigen Abstand einzuhalten. Ob da Stimmung aufkommen kann? Wir sind sehr gespannt und freuen uns sehr. Denn wir dürfen dabei sein und werden Interessierte via Livestream mit an den Strand von Blokhus nehmen.
Mehr Angaben dazu folgen bei den Events oder auf unseren Kanälen bei www.meermond.de.
Ses vi?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich möchte Neuigkeiten erhalten!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.